normal  |  groß
 
Link verschicken   Drucken
 

Mädchen*sein

 

Puzzle Dich selbst!

ein Projekt von Susanne Böhme

 

Nervt dich auch manchmal das Gerede von „Lächle doch mal“, „Warum hast du so eine schlechte Note?“, „So willst du rumlaufen?“, „Zieh dir bitte etwas ordentliches an“, „Räum doch mal den Geschirrspüler aus“, „Hilf doch mal deinem Bruder“, „Warum bist du immer so zickig?“, „Bewirb dich doch jetzt endlich mal“, und so weiter und so fort.

 

Vielleicht fragst du dich manchmal, wie du als „richtiges“ bzw. „ideales“ Mädchen sein sollst?!

Zu recht – als Mädchen* hast du es nicht immer leicht und wirst vor große Herausforderungen gestellt. Sicherlich fordern deine Eltern, Großeltern, deine Lehrerinnen und Lehrer oder deine Freundinnen und Freunde ganz schön viel von dir ab! Es ist manchmal keine leichte Aufgabe so zu sein wie DU es möchtest!

In der Öffentlichkeit bzw. in den Medien begegnen dir, und da bin ich mir sicher, viele Bilder und Eigenschaften von Mädchen. Ja, als Mädchen bist du schön, schlank, klug, cool, selbstsicher, stark und unabhängig. Du bist sehr gut in der Schule und was du später mal werden möchtest, weißt du jetzt schon ganz genau! Du hast immer alles im Blick und sorgst dich um Geschwister & co., denn du bist stets hilfsbereit und liebevoll. Natürlich zeigst du nie Schwäche, denn wenn du scheiterst, hast du verloren. Du bist süß und sexy zugleich! Ja, als Mädchen kannst du alles und bist du alles!

 

Moment mal!

 

Fühlst du dich da auch überfordert? Ja? Na kein Wunder – Es ist ja auch überfordernd!

Kein Mädchen* kann diesen Bildern und Anforderungen gerecht werden. Das wäre ja sonst wie ein 6er im Lotto. Und du weißt sowas gibt es recht selten. Dieses Bild vom Mädchensein zeigt vielleicht die Norm, also wie du als Mädchen sein sollst und was die Gesellschaft von dir erwartet. Aber es zeigt keinesfalls deine Persönlichkeit. Übrigens, ein „richtiges“ bzw. „ideales“ Mädchen gibt es in Wirklichkeit gar nicht. Niemand kann dir vorschreiben, wie du als Mädchen* zu sein hast oder was du gut finden sollst und was nicht. All diese teils widersprüchlichen Anforderungen sind völlig übertrieben und du kannst diesen niemals allen gerecht werden, trotzdem sind sie in unserer Gesellschaft allgegenwärtig.

 

Und nun?

 

Eines ist sicher. Dein eigenes Mädchen*bild kreierst DU selbst! Wichtig ist, dass dir klar ist, dass all diese verschiedenen „Bilder“ von Mädchen dir auch die Möglichkeit geben können, dir das „herauszusuchen“, was am besten zu dir passt und was du am meisten magst.

Es ist wie ein Puzzle. Du puzzelst dir dein eigenes Mädchen*sein. Nur die einzelnen Puzzleteile bestimmst DU, und nicht die anderen!

 

Du bist kreativ, ziehst gerne Schlabberhosen an, singst nicht nur heimlich unter der Dusche, bist gefühlvoll und liebst es wenn dein kleiner Bruder den ganzen Tag um dich rumschwirrt? Du bist toll!

Du trägst Größe 42, ziehst gerne schicke Kleider im 50er Jahre Style an, kannst anderen so richtig die Meinung geigen und willst später mal Physik studieren? Du bist toll!

Du tanzt Ballett, bist cool & lässig drauf, dein Haarstyling ist dir egal und nach der Schule willst du erst einmal um die Welt reisen? Du bist toll!

 

Natürlich kann es sein, dass du mit deiner Art und deinen Wünschen bei manchen Leuten auf Widerstände stößt. Das kann unheimlich wehtun und dich traurig machen. Diese Leute erwarten vielleicht etwas anderes von dir, aber es ist wichtig, was DU willst! Wenn du DICH mit Stolz und Mut vertrittst, dann werden auch die anderen merken, dass sie dich nicht verbiegen können. Lass dir nicht einreden, dass du weniger Wert bist als jemand anderes. Denn du bist wertvoll so wie du bist!

 

Also, jetzt kannst du loslegen und dir dein eigenes Mädchen*sein puzzeln!

 

Mädchen* meint alle, die sich als Mädchen fühlen. Es meint DICH mit deiner Persönlichkeit!

Mädchen ohne * zeigt die Norm, also das, was die Gesellschaft von dir erwartet!

 

 

in other languages:

العربية

english

français

русский

español

 

----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------- Dieses Projekt wurde gefördert durch:

Sächsisches Staatsministerium für Soziales und Verbraucherschutz, Staatsministerium für Gleichstellung und Integration

sms logo