normal  |  groß
 
Link verschicken   Drucken
 

Female* Beat Bazarrr - Mädchen* und Frauen* in der Musik Vol. I

01.09.2017 bis 02.09.2017

Noch immer ist die Musikszene dominiert von Männern*. Wir wollen diese Schieflage nicht einfach hinnehmen, sondern nehmen sie stattdessen zum Anlass, an zwei Tagen den Fokus ganz auf die Protagonistinnen* der Musiklandschaft zu legen. Damit schließt der Female* Beat Bazarrr an Formate wie den Harmony Bazaar – Festival of Women & Song in Kanada oder die Girls Rock Camps in Österreich an.

 

Konferenz – Workshops – Musik

 

Mädchen* und Jungen*, Frauen* und Männer* machen in dieser Gesellschaft unterschiedliche Erfahrungen. Warum sind nur so wenige Frauen* in der Musikbranche aktiv? Was brauchen Mädchen* und junge Frauen* um sich in diesem Bereich verwirklichen zu können? Welche Rollenvorbilder gibt es und wie können Ansätze des Empowerments aussehen? Diese und weitere Fragen werden wir am ersten Tag gemeinsam mit Künstlerinnen*, Aktivistinnen*, Bookerinnen* und Menschen, die mit Mädchen* musikpädagogisch arbeiten, diskutieren.

 

Wir möchten dabei aber nicht nur Schwierigkeiten benennen, sondern auch Alternativen durchdenken. Wir möchten nicht nur reden, sondern weibliche* Positionen stärken und be- stärkende Erfahrungen ermöglichen.

 

Also Platz da! We all can do it!

 

Ganz nach diesem Motto könnt ihr am zweiten Tag aus einem bunten Workshopangebot wählen. Du wolltest schon immer mal DJing, Beatboxen oder Rappen ausprobieren? Du möchtest Neues in Bezug auf Musik lernen oder selbst nicht nur vor, sondern auf der Bühne stehen? Dann bist du bei uns genau richtig, denn wir wollen dir genau das ermöglichen!

Auch Pädagog_innen können sich an diesem Tag auf einen spannenden Workshop freuen, der nahtlos an den Vortag anschließt und die Rückkopplung zur eigenen Praxis ermöglicht.

 

Don’t fall in love with the rockstar – be the rockstar!

 

Die Konferenz richtet sich an Menschen aus dem Kreativbereich und der Sozialpädagogik, sowie an alle, die Interesse am Thema haben. Die Workshops 1-5 verstehen sich als Erfahrungsraum für Mädchen*, junge Frauen* und Trans ab 14 Jahren. Das Rahmenprogramm ist offen für alle Liebhaber_innen guter Musik.

 

 

Programm:

 

Freitag, 01.09.2017

13:30 Uhr Ankommen und Anmeldung

14:00 Uhr Begrüßung und Impulsvortrag Anika Jankowski (Scheune Akademie)

14:30 Uhr Vortrag Julian Rybarski und Denise Mäckenstock (MädchenMusikAkademie, Mädchenzentrum Gelsenkirchen)

15:30 Uhr Kaffeepause

16:15 Uhr Paneldiskussion "You gotta dare to bare“ - Sexualisierung und Selbstdarstellung von Frauen*

mit: Melissa Perales (European Women in Music), Ulla Heinrich (Hellerau - Europäisches Zentrum der Künste Dresden, böse&gemein Konzerte), Julian Rybarski und Denise Mäckenstock, Moderation: Anika Jankowski

17:45 Uhr Abschluss

 

 

Samstag, 02.09.2017

13:30Uhr Ankommen und Anmeldung

14:00-17:00 Uhr Workshops

WS1: DJing mit Mp3 (L_sa)

WS2: Rap Workshop (Jennifer Gegenläufer)

WS3: DJing mit Platten (Coline)

WS4: Workshop für Beats und Loops (Loop Motor)

WS5: Graffiti und Stancil Workshop (Nancy Rohde)

WS6: Umgang mit sexistischen Texten und sexistischer Performance in der popmusikalischen Arbeit mit Mädchen* (Julian Rybarski, Denise Mäckenstock)

17:30-19:00 Uhr gemeinsamer Abschluss mit Essen

ab 20:00 Uhr Silent Sound Disco auf dem Vorplatz der scheune

20:00 Uhr Coline

21:45 Uhr Loop Motor

 

+++Die Beschreibung zu den einzelnen Workshops findet sich in der angehängten pdf Datei. Die Teilnahme ist begrenzt, daher wird um zeitnahe Anmeldung gebeten.+++

 

 
Teilnahmegebühr:

20,-€ Konferenz Freitag (15,-€ ermäßigt)

25,-€ für Konferenz Freitag plus Workshop Samstag (20,-€ ermäßigt)

10,-€ für Workshop Samstag (5,-€ ermäßigt)

 

Ermäßigungen für Mitglieder der LAG, Schülerinnen*, Studentinnen*, Auszubildene und Inhaberinnen* des Dresden Passes

 

Anmeldung:

Für die Konferenz (bitte ggf. Workshop mit angeben): http://scheune-akademie.de/index.php/01-09-konferenz-female-beat-bazarrr-maedchen-und-frauen-in-der-musik/

 

Für die Workshops: 

 

------------------------------------------------------------------------------------------

 

Zweigeschlechtlichkeit ("Mädchen/Frauen", "Jungen/Männer") ist mitsamt ihren „natürlichen“ Zuschreibungen eine gesellschaftliche Realität. Um jedoch auf die Konstruktion der Geschlechterkategorien und ihre Widersprüchlichkeiten aufmerksam zu machen, markieren wir sie mit einem Stern.

 

Flyer

Workshopankündigungen

 
 

Veranstaltungsort

Scheune Dresden, Alaunstraße 36-40, 01099 Dresden

 

Veranstalter

Dresdner scheune e.V. in Kooperation mit der Landesarbeitsgemeinschaft für Mädchen und junge Frauen in Sachsen e.V. und der Dresdner Fach- und Koordinierungsstelle für die Arbeit mit Mädchen und junge Frauen

 

Weiterführende Links

Facebook