Link zur Seite versenden   Druckansicht öffnen
 

Aktion zum Weltmädchentag in Leipzig

10. 09. 2014

Der Arbeitskreis Mädchen Leipzig und das neue Leipziger Mädchenprojekt  „Girlz*Space – Mädchenräume“ laden ein zur großen Mädchen-Aktion zum 3. Internationalen Mädchentag (International Day of the Girl Child )am Samstag, den 11. Oktober 2014, in der Leipziger Innenstadt, Wilhelm-Leuschner-Platz / Ecke Petersstraße (Ausgang S-Bahn-Haltestelle)

Lisa Baumann und Freya Nebe vom Girz*space-Team : „Mädchenräume sind überall da, wo Mädchen sind. Am 10. Oktober verwandeln wir ein Stück der Leipziger Innenstadt in einen Grilz*Space und laden alle Leipziger Mädchen und Ihre Freundinnen dazu ein.“

Von 14 bis 17 Uhr zeigen Mädchen und junge Frauen bei Musik und einem Flashmob Präsenz, holen sich an Infoständen Anregungen und beteiligen sich selbst aktiv und mit der Gestaltung eines Banners zum Internationalen Mädchentag, um die damit verbundenen Forderungen sichtbar zu machen.

 

Kontakt: Lisa Baumann. Girlz*Space- Mädchenräume. Frauen für Frauen e.V. , Karl Liebknecht-Str. 59,

04275 Leipzig; maedchenarbeit@frauenfuerfrauen.de;                                        

Girlz*Space Leipzig

Das im Juli 2014 in Leipzig neu gestartete Projekt von Frauen für Frauen e.V., die Offene Jugendarbeit für Mädchen und junge Frauen „Girlz*Space – Mädchenräume“ richtet sich an Mädchen und junge Frauen bis max. 27 Jahren, die Hauptzielgruppe sind Mädchen zwischen 10 und 16 Jahren. Unser Anliegen ist es, den Mädchen Wissen und neue Erfahrungen zu vermitteln, um sie so in der selbstbestimmten Gestaltung ihres Lebens zu begleiten und zu unterstützen.

 

Arbeitskreis Mädchen

Der AK Mädchen ist ein Zusammenschluss von Frauen aus Projekten des Öffentlichen Trägers und Freier Träger sowie weiteren unterschiedlichen Arbeitszusammenhängen die mit/ oder für Mädchen und junge Frauen arbeiten. Seit der Gründung 1995 besteht der Fokus auf das Einbringen und die Beförderung der kontinuierlichen Umsetzung von Gender Mainstreaming in der Jugendhilfe der Stadt Leipzig. Neben dem Vernetzungs- und Kooperationsschwerpunkt zur Durchführung und Umsetzung politischer Lobbyarbeit für Mädchen und junge Frauen in Leipzig, sind Planung, Organisation und Durchführung von Fachtagen für Fachkräfte sowie projektübergreifende Angebote für die jeweilige Zielgruppe Arbeitsbestandteil des AK Mädchen.

Für weitere Informationen: http://www.maedchenarbeit-sachsen.de

 

3. Internationaler Mädchentag (International Day of the Girl Child) am 11. Oktober

Die Idee zu diesem Tag entstand 2003 als Teil der Kampagne „Because I am a Girl“ www.biaag.de. Im September 2008 wurde der erste noch inoffizielle Internationale Mädchentag ausgerufen. Am 19. Dezember 2011 rief die deklarierte die UNO per Resolution (A/RES/66/170) den 11. Oktober zum jährlichen Internationalen Weltmädchentag. 

 

Aufgrund fortbestehender Diskriminierung in allen gesellschaftlichen Bereichen und Schichten (Berufswahl, Bildung...) sind Mädchen weiterhin in der Entfaltung und ihrer Identitätsfindung durch immer noch existierende patriarchalische Strukturen massiv eingeschränkt. Auch in Deutschland können Mädchen und junge Frauen die vermeintlichen Chancengleichheiten nicht nutzen, da ihre spezifischen Bedürfnisse und Problemlagen wenig aufmerksame Beachtung und Förderung erfahren, aber auch weil kaum gezielte Angebote und Förderung der positiven Ressourcennutzung vorhanden sind.

Der Internationale Mädchentag wird in jährlich vielen Ländern genutzt, um auf die Benachteiligungen von Mädchen aufmerksam zu machen.

 

Wege aus der Benachteiligung

Im sozial-gesellschaftlichen Kontext hat das zur Folge, dass die bestehenden Potentiale jener Mädchen und junger Frauen nicht vollständig genutzt, weitere Möglichkeiten nicht in Betracht gezogen und Progressionen entschleunigt werden – denn dort, wo Teile der Welt von Ungleichheit und Diskriminierung betroffen sind, ist wenig Raum für einen kreativen wie konstruktiven Weg des Fortschritts im Bestreben um die Gleichberechtigung von Frauen, aber auch in der Umsetzung von Menschenrechten. Empowernde Prozesse bringen jedoch nicht nur in persönlichen Lebensbereichen wie auch für die gesellschaftliche Gestaltung einen großen Gewinn, sondern sensibilisieren im Besonderen sowohl Grund- als auch Menschenrechte einzuhalten. Die Ziele und Forderungen des Internationalen Mädchentages sind in Anlehnung an die UN daher: gezielte Förderung von Mädchen und jungen Frauen durch Bildung, keine Toleranz für Gewalt gegen Mädchen und jungen Frauen, auch nicht auch im Namen von Tradition / Kultur / Kunst, Gleichberechtigung in allen Lebensbereichen, konsequente Umsetzung von Antidiskriminierungsgesetzen und Bekämpfung der Zwangsehe.

 

 

 

 
Kontakt
LAG Mädchen* und junge Frauen* in Sachsen e.V.

Königsbrücker Str. 62
01099 Dresden

0351 / 56362850

 

Fachstelle TIN*:

0351 / 56362851

 

Fachstelle Mädchen*arbeit:

0351 / 56362853

 

SISTERS*:

0351 / 65578890

Facebook/Instagram: @sisters.sachsen