Link verschicken   Drucken
 

2007

Projekte

 

  • Fach- und Koordinierungsstelle für Mädchenarbeit, -politik

 

  • Projekt zur Implementierung von Gender Mainstreaming im Bereich der überörtlich tätigen freien Träger der Kinder- und Jugendhilfe (gefördert nach § 11-14; SGB 8), (2005-2008)

 

  • Länderkoordinierungsstelle „Girls‘ Day"(2005-2007)

 

  • Beteiligung am Modellprojekt zur Implementierung von Gender Mainstreaming in Grundschulen und Klassenstufe 5-7 (beauftragt durch das SBI)

 


Schwerpunkthemen (Auswahl):


Mädchen in ländlichen Regionen bleiben durch die verstetigte Kooperation mit der Sächsischen Landjugend e.V. besonders im Blick:

 

  • im Rahmen der bestehenden Koop.vereinbarung erfolgt eine intensive Kooperation: auf der Ebene der Geschäftsfüher/in (u.a. Tandemleitung des Gendermodellprojektes, Mitwirkung in der Expertinnengruppe des selben Projektes) und auf der Ebene der Bildungsreferentinnen - gemeinsame Planung, fachlich inhaltliche Durchführung und aufsichtspflichtige Betreuung von Mädchen in den Projekten, (u.a. zum sexualpäd. Projekt) und bei krankheitsbedingtem Ausfall Vertretung bei Seminaren

 

  • gemeinsam wurden Fachkräftefortbildung (u.a. Fachtag „Mädchen und Rechtsextremismus"), die Öffentlichkeitsarbeit und die Lobbyarbeit abgestimmt und vernetzt (u.a. die inhaltliche Bearbeitung und Veröffentlichung „Keine Unschuld vom Lande" und öffentliche Veranstaltungen im Rahmen des Themenfeldes „Demokratieförderung")

 

  • auf der Ebene der Teams erfolgte der stetige Austausch zu den Inhalten der Arbeit und zu jugendpolitischen Fragestellungen in ländlichen Räumen

 

  • auf der Seite der Finanzverwaltung erhielten wir Unterstützung im Rechnungswesen (Abwicklung der Buchhaltung, Antragstellung und Abrechnung des Haushaltes)

 

Ausbau der Fortbildungsangebote geschlechtsbewusster Pädagogik durch Ausbau der Kooperation mit der LAG Jungen- und Männerarbeit und Fachmännern der Jungenarbeit

 

  • Planung und Durchführung einer gemeinsamen landesweiten Fachtagung „Genderdialoge"

 

  • Unterzeichnung einer Kooperationsvereinbarung beider LAG's

 

 

  • Zusammenarbeit beim Gender- Modellprojekt des Sächsischen Bildungsinstitutes (Konzept, Seminare und Prozessbegleitung in Grundschule und Gymnasien)

 

  • Beratungen und Fachaustausch zur geschlechtsbewussten Bildungsarbeit (Austausch zu Kriterien guter Genderweiterbildung)

 

  • Gemeinsame Bildungsveranstaltungen in Bereich frühkindlicher Bildung zur Einführung einer geschlechtsbewussten Pädagogik in Kita und Hort (entsprechend des Sächsischen Bildungsplanes für Kindertageseinrichtungen)

 

  • Kooperationen regionaler Verbünde der Mädchenarbeit und der Jungenarbeit

 

  •  gelegentlichen Fachaustausch zur geschlechtsbezogenen Arbeit im Rahmen des Modellprojektes zur Jungenarbeit in Sachsen (angesiedelt bei der AGJF)



Geschlechtsbewusste frühkindlichen Bildung


Die LAG Mädchen ist seit 2005 in Einrichtungen der frühkindlichen Bildung beratend und weiterbildend landesweit tätig. Die Sensibilisierung von Fachkräften für eine geschlechtsbewusste Arbeit erscheint uns als besonders vielversprechend und wichtig, um eine tatsächliche Veränderung von Geschlechterstereotypen in der Gesellschaft und damit von Lebensperspektiven von Mädchen und Jungen zu erreichen. (siehe auch).

 

 

Veröffentlichungen:

 

Fachzeitschrift „Rundbrief zur Mädchenarbeit und Genderkompetenz in Sachsen"


RB 24 (2007/08): Themenschwerpunkt „Mädchen zwischen Konflikt, Klischee und Selbstbehauptung" wandte sich im Schwerpunkt der Arbeit mit Mädchen zu, die mit „zickigen" Verhaltensweisen auffallen. Dabei standen gesellschaftliche Zuweisungen, die Herausforderungen der Pubertät, die Bildung von Selbstwert, der Umgang mit Sexualität und die verborgene Aggressionskultur zwischen Mädchen im Blick.

 

 

Artikel im CORAX, der Zeitschrift für Jugendarbeit in Sachsen

 

Im Corax 03/07 wurden Aktionen und Erfahrungen des Girls' Day als eine wirksame Maßnahme gegen die Abwanderung von Mädchen vorgestellt.
In der Ausgabe 05/07 berichtete Ch. Kurzke auch in unserem Auftrag über die Veranstaltung „Gender Dialoge" und die Kooperationsvereinbarung der beiden LAG für Mädchen und Jungen.

 

 

Fachzeitschrift der BAG Mädchenpolitik

 

Das Heft 7 der Fachzeitschrift der BAG Mädchenpolitik „ Mädchen und Frauen im Spannungsfeld von Demokratie und rechten Ideologien" wurde von Simone Kruschwitz inhaltlich geplant, im Lektorat begleitet und redaktionell verantwortet. Sie schrieb den Einführungsartikel. Das Heft ist als Broschüre erhältlich aber auch im Internet als pdf unter www.maedchenpolitik.de zu downloaden.

 

 

Wanderausstellung „ Für Mädchen die Welt bewegen"

 

Sie gastierte in Jugendeinrichtungen in Chemnitz, in Dresden, im Sächsischen Landtag, in Leipzig im stadtgeschichtlichen Museum während der Ausstellung „Weil ich ein Mädchen bin..."


Im Rahmen der Mädchenkulturtage „Girls Culture" wurde eine kleine Ausstellung aus den besten 10 Fotos des Workshops Fotografie zusammengestellt, die Wahrnehmungen von Frauen durch Mädchen präsentiert. Sie war als Bestandteil der Ausstellung bis 02/08 zu sehen und ist weiter verleihbar.

 

Kontakt

Königsbrücker Str. 62
01099 Dresen
0351 / 56362850
0351 / 56362855