Arbeitkreis „Mädchen und junge Frauen" ChemnitzLogo

 

Zielgruppe

 

Fachfrauen und Multiplikatorinnen in der Arbeit mit Mädchen und jungen Frauen der Stadt Chemnitz von öffentlichen und freien Trägern

 

Schwerpunkte

 

  • Vernetzung und Qualifizierung der mädchenspezifischen Projekte
  • politische Lobbyarbeit
  • Planung und Durchführung gemeinsamer Projekte für Mädchen und junge Frauen

 

Selbstverständnis

 

Wir sind ein Zusammenschluss von engagierten, interessierten und motivierten Pädagog*innen, die in verschiedenen Arbeitsfeldern mit unterschiedlichen Zielgruppen tätig sind. Wir sehen uns als Lobbyist*innen für Mädchenarbeit, die parteilich für Mädchen und junge Frauen in den einzelnen Einrichtungen arbeiten und dabei Mädchen und junge Frauen bestärken Handlungs- und Entscheidungsspielräume für eine selbstbestimmte Lebensplanung zu nutzen. Trotz unterschiedlicher Arbeitsfelder, Herangehensweisen, Interessen, Motivation und (Arbeits-)Zeit sind wir eine Planungs- und Organisationsgruppe, die gemeinsam für Mädchen und junge Frauen in Chemnitz etwas bewegen will. Der Arbeitskreis „Mädchen und junge Frauen“ Chemnitz positioniert sich als wichtige autonome Instanz, die selbstbewusst für eine geschlechtsspezifische und geschlechterreflektierte Arbeit steht und dabei den Fokus auf Mädchen und junge Frauen legt. Wir setzen uns ein für Chancengleichheit und die Wahrnehmung und Unterstützung der Bedürfnisse, Stärken und Interessen von Mädchen und jungen Frauen ein. Den beteiligten Frauen dient der Arbeitskreis als Plattform des Fachaustausches und damit der beruflichen und persönlichen Weiterentwicklung. Die Mitwirkenden des Arbeitskreises richten ihre Tätigkeit vor Ort auch an Pädagog*innen, Fachkräfte aus Verwaltung und Politik sowie an alle Interessierten. Dabei legen wir besonderen Wert auf Kooperation sowohl untereinander als auch mit anderen Organisationen, wie der „Landesarbeitsgemeinschaft Mädchen* und junge Frauen* Sachsen e. V.“, dem „Arbeitskreis Jungenarbeit“ Chemnitz und der Gleichstellungsstelle der Stadt Chemnitz. Der Zusammenarbeit bezieht sich hierbei auf fachlichen Austausch, Vernetzung, gemeinsame Projekte und Weiterbildungen.

 

Struktur und Arbeitsorganisation

  • Die Mitwirkenden treffen sich regelmäßig im Abstand von zwei Monaten, zwischen 9.30 und 12.00 Uhr.
  • Die Veranstaltungsorte werden im Rotationsprinzip festgelegt.
  • Die jeweilige Gastgeberin moderiert das Treffen und Protokollantin ist die Gastgeberin des Folgetreffens.
  • Es besteht Anwesenheitskontrolle per Teilnehmerinnenliste.
  • Jedes Treffen beginnt mit einer „inoffiziellen Viertelstunde“, deren Inhalt nicht im Protokoll festgehalten wird.
  • Einmal jährlich wird das Selbstverständnis des Arbeitskreises überprüft und ein Jahresplan erstellt, der aktuelle Ressourcen, Vorhaben und Treffen für das kommende Jahr beinhaltet.

 

Für 2020 wurden folgende Projekte umgesetzt:

 

  • Vulva me – eine interaktive Vulvaausstellung
  • Mädchen*brunch am Uferstrand
  • Tatort Stadtrat

 

Für 2021 werden folgende Projekte geplant:

 

  • Mädchen*brunch am Uferstrand
  • Graffitieaktion
  • Fachtag/ Fachaustausch für Fachkräfte zum Thema Trans*

 

 

 

Kontakt

 

Wildwasser Chemnitz e.V.


Kaßbergstr. 22

09112 Chemnitz

mail:

 

Mitglieder und Projekte des AK Chemnitz