Link verschicken   Druckansicht öffnen
 

Diskriminierungskritische Mädchen*arbeit

05. 10. 2021

Emanzipatorische Methoden und Konzepte in der Mädchen*arbeit

 

Am 5.10.2021 in Torgau

 

Wie erkenne ich Diskriminierungen und wie kann ich handeln? Wie kann emanzipatorische Mädchen*arbeit aussehen und gelingen?


ZIELE UND INHALTE
Um Orte für diskriminierungskritische Mädchen*arbeit in der Praxis zu schaffen, werden wir im Seminar Emanzipatorische Methoden und Konzepte in der Mädchen*arbeit verschiedene Konzepten wie Intersektionalität behandeln und unterschiedliche Methoden selbst erleben. Angereichert wird dies durch Ihre kurze theoretische Inputs, Praxisbeispiele und gemeinsame Reflektionen.


THEMENSCHWERPUNKTE
- Ebenen und Funktionen von Diskriminierungen (Sexismus und Rassismus)
- Intersektionalität
- Methoden

EIN SEMINAR FÜR
Fachkräfte der Kinder- und Jugendhilfe, Erzieher-innen*, Berufseinsteigerinnen*, Studentinnen* und interessierte Frauen* in der Arbeit mit Mädchen* und jungen Frauen*


ORT UND KOSTEN
Kulturbastion KAP Torgau e.V. (Straße der Jugend 14 B, 04860 Torgau)
50 € bzw. 45 € für Mitglieder der LAG Mädchen* und junge Frauen* in Sachsen e.V. Auf Anfrage können wir einen ermäßigten Preis anbieten.


REFERENTINNEN*
Aileen Kampfmann. Bildungsreferentin*. B.A. Kultur- und Sozialanthropologie, M.A. Internationale Beziehungen und Katrin Schröter-Hüttich . Genderberaterin* . M.A. Erziehungswissenschaft . Coach (zertif. nach DGfC)


Anmeldung bis zum 25. September 2021 unter:
 post@maedchenarbeit-sachsen.de
Ihr möchtet teilnehmen, aber es gibt Barrieren, dann meldet euch unter  0351 563 628 50

 
 

Veranstaltungsort

Torgau

Kulturelles Aktionsprojekt Torgau e.V. (Kulturbastion)

Straße der Jugend 14B, 04860 Torgau

 
Kontakt
LAG Mädchen* und junge Frauen* in Sachsen e.V.

Königsbrücker Str. 62
01099 Dresden
 

Fachstelle:

0351 / 56362850
0351 / 56362854

 

SISTERS*:

0178 / 9294700 (Senja Brütting)

01573 / 8223466 (Linh Tran)

0351 / 65578890

Facebook/Instagram: @sisters.sachsen