MUT ZUR WUT - Feministische Mädchen*arbeit lustvoll, aggressiv gestalten

02.07.2020 um 12:00 Uhr bis 04.07.2020

Wut und Aggression sind Gefühl und Verhaltensweisen, die in der weiblichen Sozialisation wie auch in den Stereotypen in der Gesellschaft Mädchen* und Frauen* eher abgesprochen werden. Dabei sind sie Potential für Selbstbestimmung und Selbstentfaltung. Sie gehören zu uns ganz persönlich und sie begleiten uns in der Arbeit mit Mädchen* und jungen Frauen*.

 

ZIELE UND INHALTE

 

Als alltägliches Gefühl wird Wut häufig unterdrückt oder in indirekter oder autoaggressiver Form ausgelebt. Das ist ungesund für die Mädchen* und stellt uns in der Praxis vor Herausforderungen.

Ziel des Netzwerktreffens ist es, niedrigschwellige Methoden, um Mädchen* wieder mit ihrer Wut und einer konstruktive Aggression in Verbindung zu bringen, kennen zu lernen. Zum anderen geben wir Raum, die eigene Wut wieder stärker wahrzunehmen, sie positiv auszudrücken und in eine politische Haltung zu bringen.

 

Wir arbeiten dabei auf den Ebenen

 

Programm

 

Donnerstag  (13 – 18 Uhr) Anreise ab 12.00 Uhr

 

 

Freitag (9 – 18 Uhr)

 

 

Samstag (9 – 12 Uhr)

 

 

Ein Seminar für

 

Fachfrauen* der Kinder- und Jugendhilfe, Erzieher-innen*, Berufseinsteigerinnen*, Studentinnen* und interessierte Frauen* in der Arbeit mit Mädchen* und jungen Frauen*

 

 

Jetzt anmelden »

 

 

 
Foto zur Veranstaltung

 

Veranstaltungsort

Burg Schöna

Hirschgrund 94, 01814 Reinhardtsdorf-Schöna

https://burg-schoena.de/

 

Veranstalter

Landesarbeitsgemeinschaft "Mädchen* und junge Frauen* in Sachsen" e.V. - Fachstelle für Mädchen*arbeit und Genderkompetenz

Königsbrücker Str. 62
01099 Dresden

Telefon (0351) 56362850
Telefax (0351) 56362855

E-Mail E-Mail:
www.maedchenarbeit-sachsen.de

Öffnungszeiten:
Montag- Donnerstag 10.00 - 15.00 Uhr